Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen
 

Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de


  • Dienstleistungsabend im Bürgerbüro der Stadt Remagen entfällt am Montag, 30. Oktober 2017 (16.10.2017)
    Am Montag, dem 30. Oktober 2017, entfällt der Dienstleistungsabend. Das Bürgerbüro ist bis 16.00 Uhr geöffnet.


  • Öffnungszeiten der Remagener Museen (16.10.2017)
    Im Winterhalbjahr ändern sich die Öffnungszeiten der Remagener Museen wie folgt:
    Friedensmuseum Brücke von Remagen
    Das Friedensmuseum ist vom 01. bis 15. November 2017 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
    Danach ist das Museum bis März 2018 geschlossen! Für Gruppen wird das Museum
    nach Vereinbarung -Tel.: 02642-21863 geöffnet!
    Römisches Museum, Remagen, Kirchstraße
    Das Römische Museum Remagen ist ab dem 01. November 2017 bis März 2018 geschlossen. Für Gruppen wird das Museum nach Vereinbarung - Tel.: 02642-20187- geöffnet!


  • Neue Öffnungszeiten in der Touristinformation der Stadt Remagen - von November 2017 bis April 2018 (16.10.2017)
    Die Öffnungszeiten der Remagener Museen haben ab November folgende neue Öffnungszeiten:
    montags von 08.30 Uhr bis 12.45 Uhr und von 13.15 Uhr bis 16.00 Uhr; dienstags von 08.30 Uhr bis 12.45 Uhr und von 13.15 Uhr bis 16.00 Uhr; mittwochs von 08.30 Uhr bis 12.45 Uhr und von 13.15 Uhr bis 16.00 Uhr; donnerstags von 08.30 Uhr bis 12.45 Uhr und von 13.15 Uhr bis 18.00 Uhr; freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr / durchgehend; Samstag von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr / durchgehend; Sonntag von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr / durchgehend.


  • Vermessungs- und Katasteramt Osteifel-Hunsrück geschlossen (16.10.2017)
    Die Dienststellen des Vermessungs- und Katasteramtes Osteifel-Hunsrück in 56727 Mayen, Am Wasserturm 5a, in 55469 Simmern, Hüllstraße 7-9,  und die externe Servicestelle des Vermessungs- und Katasteramtes Osteifel-Hunsrück bei der Kreisverwaltung Ahrweiler in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30,  sind am Montag, 30.10.2017, geschlossen. Nach den beiden darauffolgenden Feiertagen (Reformationstag und Allerheiligen) sind die Dienststellen am 02. November 2017 zu den bekannten Öffnungszeiten wieder für Sie erreichbar.


  • Bekanntmachung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (16.10.2017)
    Im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums findet in den nächsten Wochen eine Datenerhebung zu Feuchtgebieten auf Dauergrünlandflächen statt. Diese Datenerfassung dient zur Hilfestellung bei der Erfassung von Umweltdaten im Rahmen der Anforderungen der Europäischen Agrarpolitik und unterstützt die entsprechenden Förderverfahren. Hierzu werden Experten diese Flächen begehen, ihnen ist freier Zutritt zu gewähren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende Telefonnummern:
    Christof Wiesner: 06131/16-5263,  Ruth Zimmermann-Ebert: 06131/16-2459
    MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, VERKEHR, LANDWIRTSCHAFT UND WEINBAU RHEINLAND-PFALZ


  • Veranstaltungstermine 2018 bitte melden (16.10.2017)
    Damit der Veranstaltungskalender 2018 für die Gesamtstadt Remagen pünktlich zum Jahreswechsel vorliegt, bittet die Touristinformation um rechtzeitige Meldung aller Veranstaltungstermine für das kommende Jahr. Meldungen für den Veranstaltungskalender 2018 –die auch im Internet unter www.remagen.de- stehen, müssen der Verwaltung bis zum Donnerstag, den 23. Oktober 2017 schriftlich vorliegen. Folgende Punkte sollte jede Veranstaltungsmeldung enthalten: Datum, Uhrzeit, Veranstaltungsort, Bezeichnung bzw. Name des Veranstalters sowie eine Telefonnummer für nähere Auskünfte. Es können weiter auch noch aufgeführt werden, die E-Mail-Adresse oder eine Internetadresse. Die Eintragung in den städtischen Veranstaltungskalender ist kostenlos. Der Kalender wird einmal im Quartal aktualisiert. Nachmeldungen müssen daher sechs Wochen vor Quartalsbeginn der Touristinformation Remagen vorliegen. Meldungen können auch per Mail abgegeben werden: stadt.remagen@t-online.de


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden. Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de. Weitere Infos auch unter www.sona-remagen.caitas-ahrweiler.de.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Literaturkreis Herbstzeitlese am 03.11.2017 (17.10.2017)
    Unter diesem Motto treffen sich lesefreudige Seniorinnen und Senioren nach jedem Mittagstisch am ersten Freitag im Monat ab 13.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde in der ev. Bücherei in Remagen, Marktstraße 25. Die Themen rund um Bücher und Sprache sind vielfältig und orientieren sich an den Vorlieben der Gruppe. Am 3. November wird der Monat November selber das Thema der “Herbstzeitlese” sein - mit seinen traditionellen, eher besinnlichen Gedenktagen, aber auch mit seinen schönen Seiten, die es zu entdecken gilt. Alle Interessierten – auch unabhängig von der Teilnahme am Mittagessen - sind herzlich eingeladen. Die Leitung hat Irmgard Kremer-Bieber, ehrenamtliche Mitarbeiterin der ev. Bücherei Remagen.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Netzwerktreffen am 25.10.2017 in Remagen BaRACke (17.10.2017)
    Zum Netzwerktreffen „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ sind alle interessierten Remagener Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Das Treffen findet am Mittwoch, 25. Oktober 2017, von 15:00 bis 17:00 Uhr, im Studierendentreffpunkt „BaRACke, Maisons Laffitte Platz 4, von Remagen statt. Es wird über den aktuellen Stand der Aktivitäten und über die weiteren Schritte gesprochen. Auch neue Ideen können eingebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter: Telefon: 02641 / 75 98 60, Mechthild Haase, Caritasverband in Ahrweiler, Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Bleiben Sie im Gleichgewicht; erhöhte Sturzgefahr für ältere Menschen (17.10.2017)
    Sturzgefahren lauern überall, insbesondere auf alltäglichen Wegen und in den eigenen vier Wänden. Dabei ist eine Vielzahl von Sturzunfällen vermeidbar. Am Donnerstag, 26. Oktober 2017, geht es von 14:30 bis 16:00 Uhr im Haus Franziskus, Hauptstraße 58 in Remagen-Oberwinter, um dieses Thema.
    Dann wird die Referentin, Cornelia Brodeßer - Seniorenbeauftragte der Verkehrswacht Kreis Ahrweiler e.V., Gefahrenquellen aufzeigen und Tipps für mehr Sicherheit in der Wohnung und als Fußgänger im Straßenverkehr geben. „Es geht auch darum, das persönliche Sturzrisiko einzuschätzen. Besonders diejenigen, die in den vergangenen zwei Jahren ein Sturzerlebnis hatten, sollten diese Veranstaltung nicht verpassen.“ Eine Anmeldung für diese kostenlose Veranstaltung ist nicht erforderlich. Das Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ lädt gemeinsam mit dem Pflegestützpunkt Remagen-Sinzig und dem Seniorenbeirat Remagen herzlich ein.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Döppekooche mi Appelkompott am 03.11.2017 (17.10.2017)
    Miteinander essen, Gemeinschaft erfahren, andere Leute kennenlernen, erzählen, zusammensitzen bei einer Tasse Kaffee. Der nächste Mittagstisch findet am 3. November, 12.00 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus Remagen, Marktstraße 25, statt. Auf dem Speiseplan steht dann der traditionsreiche „Döppekoche mit Appelkompott“ incl. Kaltgetränk, anschließend gibt es zum gemütlichen Abschluss Kaffee und etwas Süßes. Anmeldungen sind bis Freitag, 27. Oktober in der Bücherei im Evangelischen Gemeindehaus von 17.00 -19.00 Uhr möglich. Dort kann auch der Kostenbeitrag von 7,00 Euro entrichtet werden. Es wird gebeten, das Geld in passender Münze mitzubringen. Der Mittagstisch findet jeweils am ersten Freitag im Monat statt und wird von der Ev. Kirchengemeinde Remagen-Sinzig in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ angeboten.


  • Gewalt gegen Frauen
    Im Jahr 2013 ist ein bundesweites Hilfstelefon „Gewalt gegen Frauen“ vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben gestartet worden, um all denjenigen eine Kontaktaufnahme zu erleichtern, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können. Das Hilfstelefon ist kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar. 60 Fachberaterinnen geben unter der Rufnummer 08000116016 sowie über die Webseite www.hilfetelefon.de Auskunft zu allen Formen von Gewalt. Sie beraten gewaltbetroffene Frauen, Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Es können auch Dolmetscherinnen für 15 Sprachen hinzugezogen werden sowie Gebärdensprachdolmetscher. Das Hilfstelefon ergänzt und unterstützt die bereits von Städten, Gemeinden, Landkreisen und Frauenhäusern lokal initiierten Einrichtungen und Beratungstellen zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen.


  • Bürgerstiftung für Menschen in Not
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 25. Oktober 2017 ist Harriet Palluck (Tel.: 02228-7213) anwesend und am 08. November 2017 stehen Brigitte und Rolf Becker (Tel.: 02642-21446) als Ansprechpartner zur Verfügung.
    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist wieder am 25. Oktober und am 08. November 2017 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet wieder freitags von 9-11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Sie ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel informiert über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie hilft bei der Beantragung von Leistungen der Pflegeversicherung und des Schwerbehindertenrechts. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Sprechstunde kann auch genutzt werden, um einen Hausbesuch zu vereinbaren, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen. Die Beratung ist vertraulich, kostenträgerunabhängig, unverbindlich und kostenfrei. Der Pflegestützpunkt hat sein Büro in 53489 Sinzig, Lindenstr. 7, telefonisch zu erreichen unter Tel. 02642/991156.


  • „60-Plus-Bus“ unterwegs
    Für alle älteren Bürgerinnen und Bürger steht ein Fahrdienst zur Verfügung, um die Einrichtungen für den täglichen Bedarf wie z.B. Ärzte oder Einkaufsmärkte in Remagen aufsuchen zu können. Der „60-Plus-Bus“ ist immer montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefon-nummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen.






  • SAALÜ! ist eine kulturpolitische Fördermaßnahme für Dörfer und kleine Städte in RP. Das Heimat-projekt des GStB wandert seit 1994 mit großem Erfolg von Dorf zu Dorf und ist inzwischen eine Institution. Für die Saison 2017/18 sind noch Restfördermittel vorhanden, die von kurzentschlos-senen Gemeinden mit lebendiger Vereinsstruktur in Anspruch genommen werden können. Im Fokus des Projektes steht die Stärkung der dörflichen Gemeinschaft. Bei mehreren Besuchen begibt sich SAALÜ! auf „Spurensuche“ und führt Gespräche mit Vereinsmitgliedern, Politikern und Aktiven aus allen Generationen, sammelt Anekdoten, forscht nach aktuellen Problemen und liest Chroniken und Festschriften. Dabei werden die Dorfgeschichte und -geschichten liebevoll und unterhaltsam aufbereitet. Das Ergebnis ist ein Heimatabend, der für alteingesessene, junge und neue Bewohner gleichermaßen interessant ist. Weitere Infos unter www.saalue.com.



  • Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Rentenversicherung
    Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®