Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen

Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de


  • Beantragte Reisepässe können abgeholt werden (13.12.2017)
    Reisepässe, die vor dem 22.11.2017 beantragt wurden, können bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro abgeholt werden. Die Unterlagen können auch von beauftragten Personen durch Vorlage einer schriftli-chen Vollmacht abgeholt werden.


  • Saisonkarten als Weihnachtsschnäppchen ... (11.12.2017)
    Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Remagen wieder vergünstigte Saisonkarten für die Badesaison 2018 im Remagener Freizeitbad an. Der Vorverkauf läuft ab dem 4. Dezember bis einschließlich 30. Dezember 2017. Die Saisonkarte kostet für Erwachsene 100,00 Euro statt 140,00 Euro und für Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre, Vollzeitschüler, Schwerbehinderte ab 50 %, Bundesfreiwilligendienstleistende sowie Studenten und Auszubildende 50,00 Euro statt 70,00 Euro. Sie erwerben Gutscheine, die zu Beginn der Badesaison an der Kasse des Freizeitbades eingetauscht werden. Die Saisonkarten können im Vorverkauf bei den Filialen der Kreissparkasse in Remagen, Kripp und Oberwinter sowie bei der Volksbank Remagen und bei der Tourist-Information Remagen erworben werden. Ein Extra-Bonus winkt wieder den Dauerkarteninhabern des Vorjahres. Wenn Sie zusätzlich zu ihrer Saisonkarte 2018 einen neuen Kunden werben, so gibt es einen Extranachlass von 30 % auf den Preis Ihrer Karte. Diese Bonuskarten sind nur bei der Tourist-Information erhältlich. Die Öffnungszeiten des Freizeitbades sind im Gegensatz zur Vorsaison unverändert. Dienstags und donnerstags öffnet das Bad um 07:00 Uhr seine Tore, um so dem einen oder anderen Frühschwimmer noch eine Chance zu geben, vor Arbeitsbeginn einige Bahnen zu schwimmen. Das Bad ist zu folgenden Zeiten geöffnet: montags, mittwochs und freitags von 09:00 bis 20:00 Uhr, dienstags und donnerstags von 07:00 bis 20:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 09:00 bis 19:00 Uhr. Weitere Informationen zum Freizeitbad Remagen finden Sie im Internet unter: www.freizeitbad-remagen.de


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Aktivitäten informieren und gerne aktiv werden. Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de. Weitere Infos auch unter www.sona-remagen.caitas-ahrweiler.de.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Herbstzeitlese - Lesezeit ein Leben lang am 05.01.2018 ... (11.12.2017)
    Unter dem Motto „Herbstzeitlese – Lesezeit ein Leben lang“ treffen sich die lesefreudigen Senioren nach jedem Mittagstisch am ersten Freitag im Monat zu einer Gesprächsrunde in der Bücherei im ev. Gemeindehaus. Die Themen rund um Bücher und Sprache können vielfältig sein und sich an den Vorlieben der Gruppe orientieren. Die Teilnehmer möchten gemeinsam lesen, über Literatur sprechen, vielleicht auch selber Texte schreiben, und sich über ihre Leseerfahrungen austauschen.
    Beim nächsten Treffen am 5. Januar 2018 werden die Teilnehmer/innen der “Herbstzeitlese” eine “Nachlese” zum Thema “Advent und Weihnachten” machen. Die Zeit reichte beim letzten Treffen nicht aus, um sich über all das auszutauschen, was die vorgetragenen Texte an Erinnerungen und Geschichten auslösten. Die Leitung hat Irmgard Kremer-Bieber, ehrenamtliche Mitarbeiterin der ev. Bücherei Remagen. Sie freut sich schon auf eine rege Teilnahme.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten ... Nächster Mittagstisch am 05.01.2018 ... (11.12.2017)
    Miteinander essen, Gemeinschaft erfahren, andere Leute kennenlernen, erzählen, zusammensitzen bei einer Tasse Kaffee – das ist die Idee des Mittagstisches. Das erste gemeinsame Essen im neuen Jahr findet am Freitag, 5. Januar, 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Remagen, Marktstraße 25, statt. Auf dem Speiseplan stehen dann „Königsberger Klopse, Kartoffeln und Rote-Bete-Salat“ incl. Kaltgetränk. Anschließend gibt es zum gemütlichen Abschluss ein Tässchen Kaffee und etwas Süßes.
    Anmeldungen sind bis Freitag, 22. Dezember in der Bücherei im Evangelischen Gemeindehaus möglich. Dort kann auch der Kostenbeitrag von 7,00 Euro entrichtet werden. Es wird gebeten, das Geld in passender Münze mitzubringen. Der Mittagstisch findet jeweils am ersten Freitag im Monat statt und wird von der Ev. Kirchengemeinde Remagen-Sinzig in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ angeboten.


  • Leben und Älterwerden in Remagen mitgestlten ... Zukunftscafé in Oedingen am 31.11.2017 ... (11.12.2017)
    Beim „Zukunftscafé“ im Pfarrheim in Oedingen ging es darum, das „Leben und Älterwerden in Oedingen“ mitzugestalten. Der Ortsbeirat mit Ortsvorsteher Jürgen Meyer und seinem Stellvertreter Olaf Wulf hatten gemeinsam mit Mechthild Haase, Koordinatorin des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ hatten dazu eingeladen. In einem Impulsreferat verdeutlichte Projektleiterin Mechthild Haase vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr die Ausgangsituation: Wir sind eine alternde Gesellschaft mit einer steigenden Lebenserwartung, die vom Wunsch geprägt ist, möglichst lange selbstständig zu Hause zu leben. Auf der anderen Seite stößt das soziale Sicherungssystem an seine Grenzen, die familiäre Unterstützung greift deutlich weniger und die Zahl der Einpersonenhaushalte steigt. In einer ersten Runde wurde gesammelt, was in Oedingen fürs Älterwerden gut ist, etwa die Raiffeisenbank, das Sportangebot, ein reges Vereinsleben sowie mobile Einkaufsangebote. Dem Positiven stellten die Teilnehmenden eine Ideenliste gegenüber, was im Ort verbessert werden könnte. Besonders bedauert wurde die anstehende Aufgabe des Minimarktes sowie die zu geringe Taktung der Buslinie. Doch aus der Mängelliste zog die kreative Gruppe positive Impulse und Wünsche, die teilweise leicht umgesetzt werden können: ein Stammtisch als offener Kontakt- und Begegnungstreff oder das Angebot von gemeinsamen Freizeitaktivitäten, so etwa einer „Spaziergangsgruppe“ oder ein Offenes Singen. Im Pfarrheim Am Kirchplatz 1 gibt es ein Folgetreffen am 19. Januar 2018 um 14.00 Uhr. Olaf Wulf: „Wir sind eine bunte offene Gruppe und jeder hat aus seinem Bereich Wichtiges beizutragen. Auch wer beim ersten Mal nicht dabei sein konnte, ist herzlich willkommen. Der kreative Austausch macht einfach Spaß. Gemeinsam werden wir was bewegen.“


  • Bürgerstiftung für Menschen in Not
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 13. Dezember 2017 ist Berta Bauer (Tel.: 02642-21249) anwesend und am 20. Dezember 2017 steht Renate  Thill (Tel.: 02642-22299) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist wieder am 20. Dezember 2017 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet wieder freitags von 9-11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Sie ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel informiert über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie hilft bei der Beantragung von Leistungen der Pflegeversicherung und des Schwerbehindertenrechts. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Sprechstunde kann auch genutzt werden, um einen Hausbesuch zu vereinbaren, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen. Die Beratung ist vertraulich, kostenträgerunabhängig, unverbindlich und kostenfrei. Der Pflegestützpunkt hat sein Büro in 53489 Sinzig, Lindenstr. 7, telefonisch zu erreichen unter Tel. 02642/991156.


  • „60-Plus-Bus“ macht Ferien ... (11.12.2017)
    Urlaubsbedingt steht der Fahrdienst vom 27.12.2017 bis einschließlich 04.01.2018 nicht zur Verfügung. Der „60-Plus-Bus“ ist ab dem 08.01.2017 wieder montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag 2 Euro (Hin- und Rückfahrt). Wer den Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefonnummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen.


  • Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Remagen und Kripp - AWO Fundgrube macht Weihnachtsferien ... (11.12.2017)
    Das Team der Kleiderkammer des AWO Ortsvereins Remagen und Kripp weist auf folgende Ferienregelung hin: Der letzte Öffnungstag in 2017: Donnerstag, 14.Dezember, zu den üblichen Öffnungszeiten (16:00 bis 18:00 Uhr); erster Öffnungstag in 2018: Dienstag, 9. Januar, 14:00 bis 16:00 Uhr (Abgabe von Kleiderspenden ab 13:00 Uhr).






  • Neustrukturierung der Holzvermarktung ... (11.12.2017)
    Die Landesregierung hat angekündigt, die staatliche Dienstleistung der Holzvermarktung für kommunale und private Waldbesitzer zum 01.01.2019 (= Ziel) einzustellen. Das OLG Düsseldorf wertet die waldbesitzartenübergreifende Holzvermarktung, unabhängig von individuellen Marktanteilen, als Vertriebskartell mit der Festlegung von Preisen und damit als Kartellrechtsverstoß. Künftig soll eine klare Trennung der „Waldpflege/Holzbereitstellung“ einerseits und der „Holzvermarktung“ andererseits erfolgen. Die derzeitigen Strukturen und Aufgaben auf Forstrevierebene bleiben unverändert, die Holzvermarktung wird in kommunaler Eigenverantwortung neu organisiert. Für die mehr als 2000 kommunalen Waldbesitzer im Land sind wettbewerbsrechtlich zulässige, vor allem aber auch wirtschaftlich tragfähige Zukunftslösungen von großer Bedeutung. Dies erfordert ein gemeinsames, solidarisches Handeln.


  • Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Rentenversicherung
    Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®