Rathaus & Bürgerservice
Leben & Freizeit, Familien & Bildung
Tourismus & Veranstaltungen
Wirtschaft & Stadtmarketing
Kunst & Kultur, Museen & Geschichte
Pressemitteilungen
 

Auf dieser Seite befinden sich die aktuellen allgemeinen Pressemeldungen, die auch in den "Remagener Nachrichten", dem Amtlichen Mitteilungsblatt der Stadt Remagen, wöchentlich veröffentlicht werden. Kontakt: Stadtverwaltung Remagen, Doris Nelles, Tel.: 02642-20114, E-Mail: d.nelles@remagen.de


  • „60-Plus-Bus“ unterwegs (12. Januar 2017)
    Den älteren Bürgerinnen und Bürgern im Stadtgebiet von Remagen steht ab sofort ein Fahrdienst zur Verfügung, um die Einrichtungen des täglichen Bedarfs wie z.B. Ärzte oder Einkaufsmärkte in Remagen bequem zu erreichen. Der „60-Plus-Bus“ ist montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr unterwegs. Hierfür wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt. Es stehen bisher noch keine Einstiegshilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen und kostet pro Fahrtag 2 Euro. Wer den Bus in Anspruch nehmen möchte, muss die Fahrt spätestens am Vortag bis 14.00 Uhr (für montags bis freitags 14.00 Uhr) bei der Touristinformation Remagen unter der Telefonnummer 02642/20187 anmelden. Der Fahrdienst ist eine Initiative des Seniorenbeirates Remagen.


  • Anlaufstelle „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“
    Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr steht Projektleiterin Mechthild Haase allen Remagener Bürgerinnen und Bürgern für Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Jedermann kann sich über bereits laufende Angebote informieren und gerne aktiv werden.
    Mechthild Haase ist zu erreichen in der Stadtverwaltung (Nebengebäude, 2. Etage, Abt. Ordnung und Soziales), Bachstraße 5-7. Telefon: 02642 / 201 61. Außerhalb der Sprechzeit ist sie in der Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler erreichbar; Telefon: 02641 / 75 98 60 oder per Email: haase-m@caritas-ahrweiler.de. Die Anlaufstelle ist am 18.01.2017 nicht besetzt !


  • Städtische Garagen zu vermieten (12. Januar 2017)
    Die Stadt Remagen hat ab sofort 2 städtische Garagen in Remagen, „In der Wässerscheid 38 a“, zum Preis von je 45,00 € pro Monat zu vermieten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Scholl, Tel. 02642 / 20145.


  • Gewalt gegen Frauen
    Im Jahr 2013 ist ein bundesweites Hilfstelefon „Gewalt gegen Frauen“ vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben gestartet worden, um all denjenigen eine Kontaktaufnahme zu erleichtern, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können. Das Hilfstelefon ist kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar. 60 Fachberaterinnen geben unter der Rufnummer 08000116016 sowie über die Webseite www.hilfetelefon.de Auskunft zu allen Formen von Gewalt. Sie beraten gewaltbetroffene Frauen, Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Es können auch Dolmetscherinnen für 15 Sprachen hinzugezogen werden sowie Gebärdensprachdolmetscher.Das Hilfstelefon ergänzt und unterstützt die bereits von Städten, Gemeinden, Landkreisen und Frauenhäusern lokal initiierten Einrichtungen und Beratungstellen zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen.


  • Bürgerstiftung für Menschen in Not
    Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen findet mittwochs von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt.
    In der Sprechstunde am 18. Januar 2017 ist Renate Thill  (Tel.: 02642-22299) anwesend und am 25. Januar 2017 steht Anton Wypior (02642-3906) als Ansprechpartner zur Verfügung.
    In der jeweiligen Woche können die Mitarbeiter/innen der Bürgerstiftung auch über die angegebene private Telefon-Nummer außerhalb der festen Sprechstundenzeit kontaktiert werden. Weitere Informationen und aktuelle Mitteilungen finden Sie auf der Internetseite der Bürgerstiftung Remagen unter www.buergerstiftung-remagen.de.


  • Rollendes Rathaus
    Das rollende Rathaus ist wieder am 25. Januar und am 08. Februar 2017 unterwegs. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Sarah Molz (02642/20161).


  • Schiedsamtsbezirke im Stadtgebiet Remagen
    Schiedsamtsbezirk I - Kernstadt Remagen und Ortsteil Kripp - Otto von Lom, Gotenstraße 2, 53424 Remagen, Tel.: 02642-22839.
    Schiedsamtsbezirk II - Ortsteile Oberwinter (mit Rolandseck), Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth - Dr. Dieter Stammler, Birgeler-Kopf-Weg 15, 53424 Remagen-Oberwinter, Tel.: 02228-584.


  • Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Remagen 
    Die Sprechstunde des Pflegestützpunktes findet freitags von 9-11 Uhr im Trauzimmer der Remagener Stadtverwaltung, Bachstr. 5-7, statt. Sie ist eine zentrale Anlaufstelle für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre Angehörigen. Uta Vogel informiert über gesetzliche Hilfen und Finanzierungsmöglichkeiten. Sie hilft bei der Beantragung von Leistungen der Pflegeversicherung und des Schwerbehindertenrechts. Ältere Mitbürger und ihre Angehörigen erhalten Auskünfte über Hilfsangebote unterschiedlicher Anbieter und Einrichtungen. Die Sprechstunde kann auch genutzt werden, um einen Hausbesuch zu vereinbaren, um in häuslicher Umgebung die persönlichen Angelegenheiten zu besprechen.Die Beratung ist vertraulich, kostenträgerunabhängig, unverbindlich und kostenfrei. Der Pflegestützpunkt hat sein Büro in 53489 Sinzig, Lindenstr. 7, telefonisch zu erreichen unter Tel. 02642/991156.


  • Forstamt Ahrweiler - Motorsägenkurs für Frauen (16.12.2016)
    Bedingt durch die anhaltende Nachfrage findet der nächste Motorsägen-Kurs am Freitag, 17. Februar 2017, statt. Interessierte Frauen können sich ab sofort beim Forstamt Ahrweiler unter folgender Telefon-Nr. anmelden: 02641/91279-0 oder Mail: forstamt.ahrweiler@wald-rlp.de.


  • Forstamt Ahrweiler - Motorsägenlehrgänge für private Brennholzselbstwerber (05. Dezember 2016)
    Bedingt durch die anhaltende Nachfrage der Brennholz-Selbstwerber nach Motorsägen-Kursen findet am Freitag, 27. Januar 2017, der nächste Kurs statt. Interessenten können sich ab sofort beim Forstamt Ahrweiler unter folgender Telefon-Nr. anmelden: 02641/91279-0. Die Kosten für den eintägigen Kurs belaufen sich auf 87,45 € (79 € + 10,7 % MWSt.).








  • Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Rentenversicherung
    Die jeweils aktuellen Pressemitteilungen und -informationen der Deutschen Rentenversicherung finden Sie hier >>>

























Seite drucken Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen... Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas®